Startseite | Kontakt/Impressum | Bestellen | Links | Ursula | ZDF-Videoclips | Veröffentlichungen

Mein Körper –
Der Weg der Nahrung
Audio-CD 23 Min.,
Contenti Music 2004
ISBN 978-3-9809828-5-6
9,90 €, mit Mini-Körperplakat
Konzept / Didaktik >>
Bestell-Info >>
Liedtexte >>

Konzept, Texte, Produktion: Ursula Heist, Contenti Music
Komposition: Ingo Rau, Rossano Capobianco

  Hörproben
1. Gaumenfreuden – Der Mund (03:45)           
2. Spaghetti Amore – Die Speiseröhre (04:36) 
3. Genau wie du – Der Magen (04:47) mp3
4. Frau Dünndarm (04:25)                            mp3
5. Dickdarmblues (04:39) mp3
  reinhören
(mix)
Mini-Plakat

Ein Körper-Mini-Plakat (Quelle: www.klasse2000.de) im Booklet hilft, das Gehörte zu verstehen.

Herzlichen Dank an die Firmen Kölln, Aurora und Seeberger, die diese Produktion gesponsert haben!
Was geschieht mit der Nahrung im Körper?

März 2009: Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) empfiehlt die CD in ihrer Broschüre „Unterrichtsmaterialien zur Ernährungserziehung in der Grundschule“. Die Empfehlung erscheint auch auf der BZgA-Online-Datenbank.

Pressestimmen
Eselsohr
„... Was andernorts trocken diskutiert oder in Sprichwörtern wie ‚Das Essen bleibt mir im Halse stecken’ oder ‚Liebe geht durch den Magen’ erfasst ist, wird hier mit handfestem Witz zackig besungen.....Das neue Mini-Lehrstück macht mit Grundwissen über Essen, Körper und Psyche vertraut....“

Zweites Deutschen Fernsehen,
Gunnar Peschke, über den Dickdarmblues

„Ich finde das Mischungsverhältnis zwischen Musikintensität und Text sehr ausgewogen, so dass sich die Botschaft gut vermittelt. Diese Botschaft ist plakativ und witzig, macht die Funktion und Pflegebedürftigkeit des Dickdarms deutlich.“

KNACKPUNKT; Verbraucherzentrale NRW
„Um eine vergnügliche Allgemeinbildung und die Freude am eigenen Körper geht es der Verfasserin dieser Musik-CD. Mit Musikstilen von Blues bis Rap wird in fünf Songs der Weg der Nahrung vom Mund bis in den Dickdarm aus Sicht der jeweiligen Organe vorgestellt. Z.B. schickt in ‚Spaghetti Amore’ die Speiseröhre die Nahrung auf die Reise und wünscht sich eine friedliche und entspannte Atmosphäre beim Essen. Die CD ist geeignet für Kinder ab fünf, nach oben gibt es keine Altersgrenze. Ob im Kindergarten oder im Biologie- oder Musikunterricht – die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.“

Fuldaer Zeitung
„….Der Magen fängt übrigens mit seiner Arbeit schon an, wenn der Mensch das Essen nur riecht. Schließlich heißt ein bekanntes Sprichwort ‚Die Liebe geht durch den Magen’. Umgekehrt gilt: Wird bei mieser Stimmung gegessen oder – weil es schnell gehen muss – das Essen nur heruntergeschlungen, dann ‚schlägt das auf den Magen’. Heist hatte dazu eine besonders witzige Idee. Die Mägen von zwei Fußball spielenden Männern unterhalten sich über die Essgewohnheiten ‚ihrer’ Menschen.“

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
„Namnamnam, was kommt denn da von draußen rein ? Grüß Gott, ich bin die Zunge – oh das schmeckt mir fein.“ Wisst ihr eigentlich, was in eurem Körper passiert, wenn ihr genüsslich euer Lieblingsgericht in euch hineinschaufelt? Auf ‚Mein Körper – Der Weg der Nahrung’ macht ihr Bekanntschaft mit Frau Dünndarm, aber auch mit Herrn Magen und seinem Kumpel, dem Dickdarm. „Gut gekaut ist halb verdaut“ – diese Silberscheibe dürfte euch gefallen. Witzige Texte und peppiger Sound, so macht Lernen erst richtig Spaß.
Ein Leckerbissen!

Ring Nordbayerischer Tageszeitungen
„....Jetzt hat sich die umtriebige Künstlerin zurückgemeldet. Ihre dritte CD widmet sie dem menschlichen Körper,....dem Weg den die Nahrung nimmt. Welches Essen ist gesund ? Was passiert mit den Speisen im Mund, wie kommen sie in den Magen, und was geschieht dort? Wie erfolgt die Weiterverarbeitung, was bleibt, was wird wieder ausgeschieden ? ..... Die Melodien der einzelnen Lieder gehen wie schon auf den ersten beiden CDs ins Ohr und bleiben zusammen mit den Texten im Hirn gespeichert. Spielerisch, mühelos. So macht lernen wirklich Spaß....“

KUNTERBUNT, Apotheken-Spiegel-Verlag
„…Dann kommt die Magenfabrik an die Reihe und die quirlige Frau Dünndarm, die dafür sorgt, dass alle Nährstoffe verteilt werden. Zum Schluss entsorgt „Dickie“, der Dickdarm, die Reste. Die Songs sind witzig, gut zum Mitsingen und –spielen geeignet – und nebenbei erfahrt ihr Spannendes über euren Körper.“

Schleswig-Holsteinische Zeitung
„Ich will meine Ruh’, genau wie du!“ rappt die Magenfabrik, wenn nachts gegessen wird……….Lernen zusammen mit Tanz und Gesang – das nennen Pädagogen
’gefühlsaktives Lernen’, den Kindern macht es einfach Spaß.“

Startseite | Kontakt/Impressum | Bestellen | Links | Ursula | ZDF-Videoclips | Veröffentlichungen